Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Junge Liebe als Reifeprüfung

    Das Image eines Mannes leidet nicht, wenn er seine 15 Jahre jüngere Freundin vorstellt. Wenn allerdings eine 40-Jährige einen 26-jährigen Studenten liebt, wird sogleich "Ödipus" getuschelt. Das soll funktionieren? Klar, sogar sehr gut. Wie uns immer mehr Paare in eben dieser Konstellation berichten.

    Über manche Witze kann Birgit Fischer, 41, nicht mehr lachen. "Na, haste wieder deinen Zivi dabei?", ist so einer. Mit Zivi ist Birgits Freund Andreas gemeint. Andreas ist 27 und nicht irgendein Freund, sondern der Freund. "Was Ernstes", sagt Birgit. Die beiden lieben einander, wohnen zusammen, haben miteinander Sex. Nicht ungewöhnlich? Für einige doch. "Manchmal", beklagt sich die Hamburgerin, "werden wir regelrecht bepöbelt, sogar von Familienmitgliedern. Dann wird mir nachgesagt, dass ich mein Dominanzverhalten ausleben möchte. Oder dass wir in einer Mutter-Kind-Beziehung leben."

    Dabei leben die beiden eher im Trend. "Immer häufiger kommt es vor, dass sich Frauen einen jüngeren Mann nehmen. Das ist nur klug, weil sonst ihre Auswahl viel kleiner wäre als die der Männer, die sich immer schon nach jüngeren umgesehen haben", sagt Paartherapeut Maximilian Schallauer aus Walding.

    Stars als Vorbild

    Die Promis machen es vor. Demi Moore hat sich den 16 Jahre jüngeren Ashton Kutcher geangelt. Nena hat ihren zwölf Jahre jüngeren Freund geheiratet, und Lisa Fitz, 54, ehelichte bereits den zweiten deutlich jüngeren Herrn.

    Bei der Online-Vermittlung be2 würde sich jede dritte registrierte Frau gern mit einem jüngeren Mann treffen, Tendenz: mit wachsendem Alter steigend. Das hat auch die Partnerbörse Friendscout 24 herausgefunden. Je älter die Frauen werden, desto eher suchen sie einen jüngeren Mann. Muss was dran sein, an den jungen Kerlen. "Klar", sagt die Linzer Psychologin Isabella Woldrich: "Vor allem sexuell geht es in Beziehungen zwischen jungen Männern und älteren Frauen oft hoch her. Impulsivität trifft auf Erfahrung: Männer haben den Höhepunkt ihrer Libido bereits mit 20 - Frauen zehn Jahre später."

    Zwar geht es mitnichten nur um Sex, wenn Alt auf Jung trifft und sich lieben lernt - "aber der berühmte erste Gedanke bei Menschen, die Andreas und mich neu kennen lernen, ist sicher: Wie’s bei denen wohl im Bett läuft? Das kann man an den Gesichtern ablesen, wenn unser Altersunterschied zur Sprache kommt", sagt Birgit.

    Lustknabe, Muttersöhnchen, Ödipus

    Paare, bei denen sie viel älter ist als er, werden von ihrer Umwelt mindestens belächelt - meistens jedoch ernten sie Stirnrunzeln. Immer noch hat die Vorstellung Konjunktur, die Männer müssten älter sein, den besser bezahlten Beruf haben, die Ernährerrolle ausfüllen. Wer diesem Bild nicht entspricht, wird oft sogar mit Spott bedacht.

    "Lustknabe", "Muttersöhnchen", "Ödipus" sind Begriffe, die Andreas von ehemaligen Mitschülern und aktuellen Studienkollegen schon oft gehört hat. "Auf Durchzug schalten", lautet eines seiner Rezepte dagegen. Das andere ist ein Zitat von Susan Sarandon, mit dem er gern kontert: "Ich liebe sein selbstbewusstes Verhältnis zu starken Frauen", hat die Schauspielerin einmal über ihren zwölf Jahre jüngeren Ehemann, Regisseur Tim Robbins, gesagt.

    Doch sogar bei den beteiligten Frauen selbst sind die alten Rollenbilder häufig fest verankert. Antonia, 32, die ihren Partner Philip, 23, in einem Internet-Chat kennen gelernt hatte, entschied sich in ihren Mails und sogar beim ersten gemeinsamen Abendessen für eine wundersame Verjüngung um sieben Jahre. "Ich hatte Angst: Wenn er erfährt, wie alt ich wirklich bin, steht er sofort auf und geht." Die spätere Beichte fiel dann jedoch erfolgreich aus: Die beiden suchen gerade eine gemeinsame Wohnung.

    Was sind das für Frauen, die einen jungen Mann haben oder suchen? Sämtlich Dominas oder mit Mutterkomplexen Beladene, die bei Gleichaltrigen keine Chance haben? "Unsinn", sagt Diplom-Psychologin Heidrun Brauer: "Frauen ab Mitte 30 sind mit sich und ihrem Körper im Reinen und brauchen keinen Halt mehr von Männern. Meist sind sie auch finanziell unabhängig und folgen vielmehr ihrem Gefühl als taktischen Überlegungen."

    Operation rettet Beziehung

    Nicht die schlechtesten Voraussetzungen für eine funktionierende Beziehung. Für die Männer, so die Psychologin weiter, bedeute eine ältere Partnerin oft eine enorme Entlastung vom Erfolgsdruck, den die Gesellschaft fraglos aufbaut:

    "Gerade junge Männer zwischen 20 und 25 Jahren finden bei älteren Frauen Halt, finanzielle Sicherheit und bekommen das beruhigende Gefühl vermittelt, nicht zwangsläufig den Versorger spielen zu müssen. Die Frauen hingegen genießen es, mal auf ganzer Linie geben zu können, statt immer nur zu nehmen, wie die Generation ihrer Mütter."

    Doch kein Vorteil ohne Nachteil. Für junge Männer, so die Psychologenmeinung, kommt es vor allem darauf an, sich im Laufe der Partnerschaft nicht in die Rolle des Sohns drängen zu lassen. Das sei mit einiger Gewissheit der Anfang vom Ende. Und: Partner mit großem Altersunterschied stecken meistens auch in verschiedenen Entwicklungsphasen. Schwierig wird es, so Psychologin Isabella Woldrich, "wenn die Zukunftsperspektiven nicht zusammenpassen. Der oder die Jüngere sieht nach einiger Zeit oft Alter und Leid und fürchtet, Jahre vergeudet zu haben. Dessen muss man sich ganz einfach bewusst sein."

    Mögen junge Männer reifen Frauen auch das Gefühl geben, jung und begehrenswert zu sein, so kommt doch häufig irgendwann die Angst, dem jungen Partner nicht mehr zu genügen. Deutschlands berühmtester Schönheitschirurg Werner Mang kennt das Problem: "Zu uns kommen immer mehr Frauen, die einen jüngeren Partner haben und sich für ihn zumindest optisch verjüngen lassen wollen. Zurzeit habe ich etwa 100 solcher Fälle im Jahr." Häufig wird bei Mang die zweiwöchige Kur gebucht, inklusive Falten glätten, Tränensäcke entfernen, Brüste aufrichten. "Manchmal können durch solche Operationen Beziehungen gerettet werden", sagt Mang.

    Gibt es einen idealen Altersunterschied? Zu Zeiten, in denen es noch ein "Familienoberhaupt" gab, hieß es, die Frau möge jünger sein als der Mann, gern um ein Drittel. Eine überholte Vorstellung, so viel ist sicher. Die Psychologin Gertrude Katta hat eine Faustregel: "Ein Altersunterschied bis zu zehn Jahren ist meist eher unproblematisch. Im Prinzip leben die Partner in der gleichen Welt - geringfügig verschoben, vielleicht, aber nicht fremd. Die Kindheitserinnerungen sind ähnlich, die Werte auch."

    Wenn’s trotzdem knirscht, ist in den meisten Fällen unterschiedliches Ausgehverhalten schuld. Während der eine etwa am liebsten jedes Wochenende auf der Piste verbringen möchte, ist für die andere der freitägliche Video- oder Spieleabend ausreichendes Amüsement - eine Vorliebendifferenz, der man gut mit Absprachen begegnen kann. Oder der mit dem Partner nicht geteilte Wunsch nach Kindern, was deutlich problematischer ist.

    Denn das optimale Zeitfenster für eine weitgehend risikofreie Schwangerschaft schließt sich ab Mitte 30 langsam, aber stetig. Die Folge: Frauen mit Kinderwunsch müssen das Thema relativ zügig zur Sprache bringen, auch auf die Gefahr hin, dass die Beziehung noch nicht reif genug ist. Dann quälen die Fragen: Ist er schon bereit? Verscheuche ich ihn mit meinem Wunsch? Enge ich ihn ein? "Ältere Frauen mit Kinderwunsch stehen unter erheblichem Druck", sagt Psychologin Brauer, "das kann eine Beziehung kompliziert machen, ja sogar zerstören." Gerade jungen Männern, die mit einer älteren Partnerin zusammen sind, weil sie, bewusst oder unbewusst, einen Teil ihrer Lebensverantwortung in erfahrene Hände abgeben wollen, kommt ein Kind meist so gelegen wie eine Plattfuß auf der Autobahn.

    Zum Glück ist die Statistik auf der Seite solcher Paare: Die meisten Frauen mit jungem Partner wollen gar keine Kinder, sondern Liebe und Karriere, lautet das übereinstimmende Ergebnis diverser Umfragen. Ist das Thema Nachwuchs für beide Partner zufrieden stellend gelöst, sind Jung-Alt-Partnerschaften sogar ein äußerst Erfolg versprechendes Bündnis, das bestätigt zumindest die Untersuchung des US-Psychologen Jan Sinnott von der Universität Baltimore: "Beziehungen, in denen die Frau einen Altersvorsprung hat", hat Sinnott herausgefunden, "sind durchschnittlich sogar dauerhafter als Beziehungen mit etwa gleich alten Partnern."

    Beispielpaare

    Birgit Abraham, 43, Journalistin, und Michael Tölke, 31, Polizist

    Sie sagt: "Ich traf Michael das erste Mal an meinem Arbeitsplatz in Hildesheim. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch verheiratet, und es musste ein Jahr verstreichen, bis ich den Mut aufbrachte, mein Leben zu ändern und ihn um ein Date zu fragen. Bereits am zweiten Abend habe ich von Liebe gesprochen. Michael ist der erste Mann, mit dem ich mir eine Familie wünsche. Hoffentlich klappt das noch."

    Er sagt: "Birgit war für mich von Anfang an anziehend. Da ich aber vorher sehr lange Single war, fühlte ich mich unsicher. Doch gleich nach unserem ersten Abend wusste ich, dass ich mit ihr zusammen sein möchte. Klar hatte ich zunächst Angst vor ihrer Erfahrung, sie war ja noch verheiratet, und ich hätte deshalb nie den ersten Schritt getan. Die zwölf Jahre Altersunterschied sind für mich kein Problem."

    Tanja Rath, 37, Erzieherin, und Uli Rath, 28, Kaufmann

    Sie sagt: "Ich war am Anfang unsicher, denn nach einer längeren Beziehung wollte ich mit Anfang 30 keine Versuche mehr starten, sondern eine Beziehung mit ernsten Absichten. Ich war mir einfach nicht sicher, ob Uli reif genug war, eine feste Verbindung einzugehen. Heute sind wir schon zwei Jahre verheiratet. Wir sind der lebende Beweis dafür, dass eine Liebe mit großem Altersunterschied funktioniert."

    Er sagt: "Mit Tanja wünsche ich mir eine Familie. Der Sex mit ihr ist wunderschön, und ich denke sowieso, dass das mit dem Alter nichts zu tun hat. Das kommt wohl auch daher, dass man Tanja ihr Alter nicht anmerkt, sie ist so frisch und voll Elan. Sie ist diejenige, die mich in Diskotheken und Clubs mitzieht."

    Quelle: GMX, 09.05.2005, (c) Tomorrow Focus AG, Originalversion