Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Paare: Welches ist der ideale Altersunterschied?

    Alt-Bundespräsident Johannes Rau und seine Frau Christa trennen knapp 26 Jahre Altersunterschied, und auch die Schauspielerin Demi Moore lebt mit einem beinah 20 jüngeren Mann zusammen - allerdings liegen die meisten Paare beim Jahrgang eher dicht beisammen. Was ist denn Ihrer Meinung nach der ideale Altersunterschied? Oder spielt das Alter der Partner gar keine so große Rolle? Wie denken Sie darüber?

    Maria Müller, Rentnerin, 90 Jahre, Blumberg:
    Bei uns in der Ehe gibt es einen Altersunterschied von sieben Jahren, der noch nie ein Thema war. Zusammenhalt und Verstehen sind wichtig und ohne das hätten wir nie erreicht, was wir heute haben. Da spielt ein Altersunterschied keine Rolle.

    Uwe Wassiliadis, Verkäufer, 42 Jahre, Schwenningen:
    Das Alter bei Partnern spielt schon eine große Rolle. Der ideale Altersunterschied ist, wenn der Mann ungefähr fünf bis zehn Jahre älter ist. Ein gleiches Alter der Partner würde ich nicht akzeptieren. Je älter man ist, um so weniger spielt der Altersunterschied eine Rolle.

    Christina Faller, Azubi, 18 Jahre, Schönwald:
    Solange der Altersunterschied nicht zu riesig ist, finde ich das ok. Ganz nach dem Motto 'Wo die Liebe hinfällt'. Probleme treten meiner Meinung nach erst auf, je älter man gemeinsam wird. Wenn der eine wesentlich älter ist, muss der andere noch lange alleine weiterleben.

    Helmut Wössner, Rentner, 63 Jahre, St. Georgen-Peterzell:
    Ich sage mal so: Für einen Mann, gerade im fortgeschrittenen Alter, mag es vielleicht von Vorteil sein, eine sehr junge Frau zu haben. Ob ein sehr großer Altersunterschied für die Ehe gut ist, steht auf einem anderen Blatt. Ich denke da an verschiedene Interessen im Alter usw.

    Bianca Limberger, Mutter und Geschäftsfrau, 30 Jahre, Allmendshofen:
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass zehn Jahre ein idealer Altersunterschied sind. Wichtig ist, dass man sich vertraut und tolerant gegenüber dem Partner ist. Bei größeren Altersunterschieden habe ich einfach Bedenken, dass die Interessen auseinanderdriften könnten.

    Sabine Henke, Schülerin, 17 Jahre, Villingen:
    Der Altersunterschied ist gar nicht so wichtig. Viel entscheidender ist doch die Persönlichkeit des Partners und dass man sich versteht. Als Teenager mag ein großer Altersunterschied vielleicht noch eher stören, später jedoch spielt dieser kaum noch eine Rolle.

    Mirjam Grüninger, Ergotherapeutin, 30 Jahre, Villingen:
    Ein bis zwei Jahre Altersunterschied zwischen den Partnern ist optimal. Dabei sollte aber der Mann der Ältere von beiden sein. Schließlich sind Frauen ja etwas frühreifer als Männer. Bei mir selbst hat sich der Altersunterschied von zwei Jahren auch ganz gut bewährt.

    Ulrike Riesle, Hausfrau, 33 Jahre, Gütenbach:
    Zu groß sollte der Altersunterschied nicht sein. Aber eigentlich muss das jeder selbst wissen. Bei uns sind es auch acht Jahre. Aber 20 Jahre sind meiner Meinung nach zu viel. Wenn man jung ist, macht das nichts aus, aber im Alter macht sich das dann schon bemerkbar.

    Quelle: WOM, Mai 2004, gefunden bei: Spachenzentrum Münster, Originalversion