Notice: session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/var/lib/php5) failed: Permission denied (13) in /var/www/web20/html/init.php on line 63
Reifeprüfung
Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Altersunterschied - kein Thema? Klischees und Wirklichkeit in der Paarbeziehung

    Die Medien sind voller Geschichten über prominente Männer, die wesentlich jüngere Partnerinnen haben. Jüngstes Beispiel: Altkanzler Helmut Kohl (75) stellte Maike Richter, 41 Jahre alt und Beamtin im Bundeswirtschaftsministerium, als seine Lebenspartnerin der Öffentlichkeit vor. Aber auch immer mehr Frauen in den besten Jahren stehen dazu, mit einem wesentlich jüngeren Mann Tisch und Bett zu teilen. Was ist dran am Trend zum großen Altersunterschied?

    Die Statistiken sprechen eine andere Sprache als die Medien. Danach heiraten Männer eine im Durchschnitt drei Jahre jüngere Frau – und das heute noch genauso wie vor 50 Jahren. Daran scheint sich auch nicht viel zu ändern, wenn die Herren der Schöpfung den zweiten Frühling erleben. 1997 heirateten nur 1.800 Männer über 55 eine Frau unter 35, das waren 0,4 Prozent der Eheschließungen. Und nur jeder achte Mann aus der Gruppe der 45- bis 50-Jährigen hat eine Freundin, die mehr als zehn Jahre jünger ist. Zudem sind es oft ganz bestimmte Männertypen, die eindeutig jüngere Frauen bevorzugen, die Einflussreichen, Mächtigen und Erfolgreichen nämlich: Politiker, Professoren, Schauspieler. Der Gedanke, dass Statusgründe eine Rolle spielen, wenn ein Mann eine jüngere Partnerin wählt, wird dann schnell geäußert.

    Ist bei Frauen alles anders?

    Reife Frauen, die einen Mann lieben, der ihr Sohn oder zumindest ihr kleiner Bruder sein könnte, finden, dass der jüngere Mann viel eher zu einer wirklich partnerschaftlichen Beziehung fähig sei als ein gleichaltriger Mann. Eine patriarchalische Einstellung ist nach ihrer Meinung in der jüngeren Männergeneration nicht mehr so weit verbreitet.

    Der Soziologe Thomas Klein, der die Struktur des Heiratsmarktes untersucht hat, sieht weder in Statusinteressen noch in der Emanzipation die Ursache großer Altersunterschiede zwischen Partnern. Der einfache Grund läge bei den Möglichkeiten des Partnermarkts: Je älter Mann oder Frau selbst ist, umso mehr potenzielle Partner gleichen oder höheren Alters sind bereits vergeben. Die Chancen sind dann bei jüngeren Partnern am größten.

    Und so handelt es sich auch bei den Männern reifer Frauen nicht um lauter Muttersöhnchen, die sich verwöhnen lassen wollen. Denn laut Statistik gibt es in der jüngeren und mittleren Generation (Jahrgänge der 1960er und 1970er Jahre) einen deutlichen Männerüberschuss. Was liegt da näher, als sich nach jüngeren oder älteren Partnerinnen umzusehen, wenn es zu wenige gleichaltrige gibt!

    Offenere Sexualmoral

    Eine Ursache dafür, dass ältere Frauen sich zu einem jüngeren Mann bekennen ist auch die geänderte Sexualmoral, sagt Joan D‘ Amico, amerikanische Sexualtherapeutin. Sie ist 61 Jahre alt und mit einem 11 Jahre jüngeren Kollegen liiert. Frauen mit jüngeren Partner werden von der Gesellschaft nicht mehr sofort als Schlampe verurteilt, hat sie beobachtet. Und eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass 71 Prozent der 50- bis 60-Jährigen nichts dagegen hätten, wenn ihr Partner bis zu zehn Jahre jünger wäre. Immerhin 22 Prozent könnten sich sogar das Zusammensein mit einem 20 Jahre jüngeren Mann vorstellen.

    Das sagt die Sexualtherapeutin Joan D‘ Amico über die ungleichen Paare:

  • Der ältere Partner kann durchaus eine Art Mutter- bzw. Vaterersatz darstellen, der den jüngeren beschützt und unterstützt. Die Partner sind nicht immer gleichberechtigt.
  • Auch die Jüngeren können die Führungsrolle übernehmen und als Lehrer fungieren, wenn es z. B. um die Themen Aufgeschlossenheit und Offenheit geht.
  • Manche Männer schüchert die größere Erfahrung und Libido der älteren Frauen ein. Sie glauben, dem Wissen der Älteren nicht gewachsen zu sein. Der gesellschaftliche Druck, attraktiv zu sein, ist für Frauen mit jüngerem Partner besonders groß.
  • Quelle: Actiwo, (c) 24.08.2005, Originalversion