Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Ratgeber - Er ist jünger - na und?

    Madonna, Birgit Schrowange, Tina Turner und Hannelore Hoger haben etwas gemeinsam: Die Liebe zu einem jüngeren Mann. Sie alle beteuern, teilweise schon seit vielen Jahren, wie glücklich sie in dieser Beziehung sind. Trotzdem gilt ein Altersunterschied in dieser Konstellation noch immer als irgendwie schräg. Warum eigentlich? PARSHIP geht der Sache auf den Grund.

    Es werden immer mehr

    In den siebziger Jahren empörte sich die Regenbogenpresse, als Silvia Sommerlath den schwedischen König Carl-Gustav heiratete. Anstößiger als ihre bürgerliche Herkunft fand man, dass die ehemalige Olympia-Hostess drei unverschämte Jahre älter war als ihr blaublütiger Gemahl. Mittlerweile ist es nicht mehr nur ein Privileg prominenter Damen, sich mit jüngeren Lovern zu schmücken. In den USA beispielsweise ist bereits in jeder fünften Ehe die Braut älter als ihr Bräutigam. Tendenz steigend. Jüngstes Beispiel: Pop-Queen Madonna, die nicht müde wird zu bekunden, der zehn Jahre jüngere Guy Ritchie sei der Mann ihres Lebens.

    Von wegen Ersatzmutti!

    Doch noch immer werden solche Beziehungs-Konstellationen äußerst skeptisch beäugt. Viele junge Männer sind nach eigenen Angaben von der Erfahrung und Souveränität einer älteren Partnerin fasziniert. Sie mögen Umfragen zufolge auch deren mütterliche Ausstrahlung. "Aha!" werden Skeptiker rufen "Haben wir uns doch gedacht! Die suchen bloß eine Ersatzmutti!" - und so scheinen wieder einmal sämtliche Vorurteile bestätigt. Die Jungs haben einen Mutterkomplex, den die reifen Damen nur zu gern befriedigen. Aber wie ist es eigentlich andersherum? Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, was eine junge Frau an einem älteren Mann findet? Väterliche Geborgenheit, Erfahrung, Macht, Prestige? Eine solche Verbindung gilt als gesellschaftlich akzeptiert, warum ist der umgekehrte Fall also dem vernichtenden Urteil des Umfeldes ausgesetzt? Dass ergraute Herren sich mit blutjungen Lolitas im zweiten Frühling wähnen, ist seit dem Mittelalter gängige Praxis. Im starren Zunftsystem damaliger Zeit durfte ein Geselle erst dann eine Maid freien, wenn er in der Lage war, eine Familie zu ernähren. Meist war der Bräutigam schon in den sogenannten besten Jahren, wenn er sich eine Braut suchte, die aufgrund ihrer Jugend den Kindersegen garantieren sollte.

    Liebe ohne Garantie

    Der US-Psychologe Jan Sinnott von der Universität Baltimore hat sich eingehend mit Paaren beschäftigt, in denen die Frau älter ist. Das erstaunliche Ergebnis: Diese Beziehungen sind meist viel harmonischer und dauerhafter als bisher angenommen. Auch Susanne (36) sah sich der Kritik von Familie und Freunden ausgesetzt, als sie ihren Freund Mark (27) vorstellte. "Er verlässt dich bestimmt mal wegen einer Jüngeren", war der zweifelnde Kommentar ihrer Mutter. Susanne konnte nur mit einem Schulterzucken antworten. Das kann schließlich in jeder Beziehung vorkommen. Eine Garantie für Dauerhaftigkeit gibt es bei keiner Alterskonstellation. Warum sollte sich das Ältersein der Frau negativer auswirken als das eines Mannes? Kritiker sind der Meinung, eine Verbindung mit Altersunterschied sei grundsätzlich besonders belastet, weil das Paar nicht auf einen gemeinsamen Fundus von Erfahrungen und Kindheitserinnerungen zurückgreifen kann. Demnach hätten aber auch Beziehungen zwischen Angehörigen verschiedener Kulturkreise oder Länder von Anfang an kaum eine Chance. Stellen diese Unterschiede nicht auch eine Bereicherung für die Beziehung dar, weil sie den Partnern einen neuen Blickwinkel ermöglichen?

    Ein gutes Team

    Viele Frauen schwärmen von ihren jüngeren Partnern, weil diese zu einer wirklich partnerschaftlichen Beziehung fähig seien. "Viele Männer, die altersmäßig eher zu mir passen würden, sind zu patriarchalisch eingestellt ", bringt Susanne die Sache auf den Punkt. Ein weiterer Aspekt ist sicherlich auch Sex: Frauen sind in dieser Angelegenheit Spätentwickler. Wenn sie in Sachen Sexualität zu Höchstform auflaufen, haben die männlichen Altersgenossen den erotischen Zenit häufig schon überschritten.

    Trauen Sie sich

    Jüngere Männer, die sich durchaus für reifere Frauen interessieren, beklagen häufig, dass sich diese oftmals nicht trauen, eine Beziehung mit ihnen einzugehen. Wohl aus Angst vor den Ressentiments ihres Umfelds. Schade eigentlich, denn die Grundlage für eine Partnerschaft sollte doch in jedem Fall zu einem großen Teil aus Toleranz bestehen. Probieren Sie einfach mal, in Sachen Partnersuche die Augen in jede Richtung offen zu halten.

    Quelle: PARSHIP GmbH, (c) 2006, Annette Riestenpatt, Originalversion