Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Der ideale Altersunterschied zwischen Frau und Mann?

    Man hört immer wieder von Paaren zwischen denen ein krasser Altersunterschied besteht. Viele winken dann ab und sagen: Das wird nicht lange gut gehen. Manchmal stimmt dieser Pessimismus, doch meistens nicht!

    Was ist die Grundlage für eine gute Partnerschaft (Ehe etc.)? Hier spielen viele Dinge eine Rolle, z.B. optisch-körperliche Reize, eine harmonisch aufeinander abgestimmte Gefühlswelt, gemeinsame Vorstellungen vom Zusammenleben und von Lebenszielen, gegenseitige Achtung und Toleranz, ein positives Wir-Denken u.ä.m.

    Warum haben es ältere Einzelgänger so schwer, einen geeigneten Partner zu finden? Weil mit zunehmendem Alter das Denken der Geschlechter auseinander geht. Die meisten Frauen sind nur auf soziale Absicherung, relativen Wohlstand fixiert (abgesehen von den zahlreichen 'Altlasten', an die sich ältere Frauen erbittert klammern), sind nicht flexibel genug, Veränderungen in ihrem Umfeld hinzunehmen und wenn sie an einen Partner denken, erwarten sie, daß sich dieser ihnen anpasst und 'etwas mitbringt'.

    Es gibt aber noch eine andere Variante. In zahlreichen Partnerschafts-Suchanzeigen von älteren Frauen werden 15 bis 25 Jahre jüngere Männer gesucht. Auf meine Anfrage, warum keine annähernd gleichaltrigen Männer gesucht werden, bekam ich zur Antwort: "Was soll ich denn mit solcheinem alten Kerl, der kommt doch nicht mehr hinten hoch.... mit einem jüngeren Mann habe ich zumindest Spass im Bett...."?!

    Die meisten älteren Männer denken in etwas anderen Bahnen. Sie möchten Erfolg im Leben haben, 'Hahn im Korbe' sein, von anderen bewundert und von Frauen angehimmelt werden. Männer lieben gefühlvolle Frauen (die nicht nur auf materielle Vorteile fixiert sind) und fühlen sich weiterhin als 'abenteuerlustige Eroberer'.

    Insofern wird deutlich, warum viele Männer Partnerschaften mit erheblich jüngeren Frauen (auch aus dem Ausland) eingehen.

    Ein Pfarrer sagte mir einmal, daß es für die Feststellung des besten Partnerschaft-Alters eine einfache Formel gibt: Das Alter des Mannes halbieren und sieben hinzuzählen. Das ergibt folgendes Bild = Alter des Mannes 20, geteilt durch 2, ist 10 plus 7, ist 17, d.h. also die Frau müsste 17 Jahre alt sein.
    (oder = 30 : 2 = 15 + 7 = 22 / 40 : 2 = 20 + 7 = 27 usw.)

    Wenn ich ehrlich sein soll, muß ich gestehen, daß diese Formel (nach meiner Meinung und meinen eigenen Erfahrungen) annähernd stimmt. Denn wenn ich z.B. mit gleichaltrigen Frauen zusammen bin, fühle ich mich oft wie in einem 'verstaubten Antiquariat'; bei der Suche nach einer annähernd gleichaltrigen Partnerin stiess ich immer wieder auf die oben angeführte Problematik.

    Ich weiss, daß ich mit diesem Thema den Protest vieler Frauen ernten werde. Doch ich stehe zu dem, was ich geschrieben habe. Denn erstens habe ich nicht behauptet: 'alle Frauen', sondern ich spreche von 'den meisten'. Zweitens prüfen sie einmal selbstkritisch ihr Ich- und Wir-Denken, denken sie einmal an die vielen 'Wenn' und 'Aber', die sie mit einer Partnerschaft verknüpfen usw. Dann werden sie mich vielleicht verstehen?!

    Quelle: Asgard-Gemeinschaft, runenhort.de, Originalversion