Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Altersunterschied kein Problem

    Eine Umfrage von DerZweiteFrühling zeigt: Früher waren Beziehungen mit großem Altersunterschied gesellschaftlich verpönt. Heute werden sie lediglich als ungewöhnlich oder exotisch betrachtet. Ihre Akzeptanz wächst. Besonders für die Liebenden selbst verliert die Altersdifferenz an Relevanz. 49 Prozent der Befragten können sich eine Beziehung mit einem Altersunterschied von mehr als 10 Jahren gut vorstellen. Viele der alten Vorurteile haben ausgedient und das ungleiche Alter wird sogar als Bereicherung empfunden. Das Klischee, Männer wünschen sich jüngere Partnerinnen, bleibt weiterhin bestätigt.

    Partner mit einem großen Altersunterschied werden in der Öffentlichkeit oder im Bekanntenkreis häufig mit Blicken und Fragen konfrontiert. Dies geben 62 Prozent der knapp 450 Befragten an. Und viele sprechen aus Erfahrung, denn 38 Prozent der Befragten haben bereits eine Beziehung mit einem Altersunterschied von mehr als 10 Jahren geführt, 15 Prozent sogar mit einem Altersunterschied von 15 Jahren und mehr. Doch eine Trendwende zeichnet sich immer deutlicher ab und die Akzeptanz von Partnerschaften mit Altersunterschied steigt. Die Mehrheit von 71 Prozent findet sowohl Beziehungen mit einem älteren Partner absolut in Ordnung.

    Dem gängigen Klischee entsprechende Aussagen wie „ältere Partner bieten eine größere finanzielle Sicherheit“ finden bei Jüngeren keine Bestätigung und werden viel eher von den älteren Befragungsgruppen befürchtet. Denn während 35 Prozent der Befragten über 60 finanzielle Motive vermuten, finden diese Aussagen nur bei 16 Prozent der 36- bis 50-Jährigen ihre Zustimmung. Geld spielt also keine große Rolle bei der Wahl eines älteren Partners.

    Die meisten Befragten sehen in Beziehungen mit Alterunterschied viel eher die Vorteile. So geben 60 Prozent der Befragten an, dass der jüngere Partner von der Lebenserfahrung des Älteren profitieren kann. Dafür verjüngt eine solche Beziehung den Älteren laut 62 Prozent. Beide Partner können so voneinander profitieren. Der Altersunterschied ist kein Hindernis, sondern wird oftmals als Bereicherung empfunden.

    Fast erwartungsgemäß wird allerdings das Klischee bestätigt, dass insbesondere Männer sich jüngere Partnerinnen wünschen. 54 Prozent gaben dies an, während nur 28 Prozent der Frauen bevorzugt nach einem jüngeren Lebensbegleiter suchen. 26 Prozent wünschen sich sogar explizit einen älteren Lebensgefährten. Immerhin 8 Prozent der männlichen Befragten äußerten den Wunsch nach einer älteren Partnerin.

    Im Beziehungsdschungel heißt es mehr und mehr: Jeder nach seiner Fasson. Bei der eigenen Partnersuche spielen die Blicke der Anderen sowieso keine Rolle. Für 43 Prozent aller Befragten ist ein großer Altersunterschied kein Hindernis.

    Die Kurzumfrage zum Thema Altersunterschied wurde im März 2007 online mit einer Beteiligung von knapp 450 Mitgliedern und Besuchern von www.DerZweiteFruehling.de durchgeführt. Unter den Teilnehmern der Umfrage waren 83 Prozent Singles, 17 Prozent leben in einer Partnerschaft.

    Quelle: OVB online, (c) 08.10.2007, Originalversion