Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Erfahrungsberichte von Paaren mit hohem Altersunterschied

    Erfahrungsberichte Rena (52) + Siggi (46)
    Simone (33) + Siegfried (52) Julia (20) + Peter (46)
    Elli (47) + Peter (38) Christa (49) + Michael (28)
    Sigi (38) + Hans (65) J. (31) + R. (56)
    Andrea (40) + Manuel (24) Anita (32) + Johannes (23)
    Bette (53) + Lajos (31) B. (24) + E. (55)
    D. (23) + M. (54) B. (19) + R. (56)
    Dagmar (24) + Jochen (50) H. (63) + Frank (24)
    Ramona (32) + Hugo (65)    
    Wir hoffen auf weitere Berichte. Also schreibt
    uns doch bitte Eure Geschichte!

    vorheriger BeitragSeitenanfangnächster Beitrag

    Rena (52) + Siggi (46) e-Mail schreiben Homepage

    Nur mit dem Unterschied, dass in unserem Fall ich, Rena, sechs Jahre älter bin als mein Partner, geht es uns genauso wie Audrey und Heinz. Mein Partner hat die gleichen Probleme wie Heinz. Genauso! Exakt.

    Auch mein Partner hat Frau und die zwei jüngeren Kinder im ehelichen Haus zurückgelassen, und seitdem hat er brav alles gezahlt - wirklich alles. Belastung von Haus inkl. Wasser, Strom etc., diverse Ratenzahlungen, Unterhalt für Frau und Kinder - ihm sind gerade mal ca. 200 Euro übrig geblieben. Und die hat er auch noch an die Familie gegeben, weil immer zwischendurch irgendwer gejammert hat, wie knapp sie seien. Nach der "offiziellen" Trennung und der damit verbundenen Änderung der Steuerklassen bleibt ihm jetzt allerdings gar nichts mehr übrig. Im Gegenteil. Er legt drauf!

    Also ist er zum Anwalt gegangen, hat die Scheidungsvorbereitung eingeleitet und im Moment ist der Anwalt dabei, genau auszurechnen, wie es finanziell für ihn aussieht. Ich denke es wird so ausgehen, dass er gar nichts mehr zu zahlen hat, schließlich wohnt die "Dame" ja bequem seit fast 1 Jahr in dem Haus, beteiligt sich nicht an den Abzahlungen davon und weigert sich auch, einen Job zu suchen, wozu sie ja verpflichtet wäre, da beide Kinder schon alt genug sind!!

    Die Kinder wollen mittlerweile auch keinen Kontakt mehr zu meinem Partner - seine Frau weiß das zu verhindern und auch die Kinder kümmert es anscheinend nicht, was aus ihrem Papa wird. Ihm tut das natürlich sehr weg, aber mittlerweile entfernt er sich selber auch immer mehr von ihnen - emotional. Von mir wissen sie nichts bestimmtes. Gut so, denke ich. Dazu ist nach der Scheidung noch Zeit genug. Allerdings sind wir entschlossen, dass jetzt durchzuziehen - egal was da so auf uns zukommt. Sobald seine (und meine) Scheidung durch ist, wollen wir sofort heiraten.

    Wir sind zusammen, und gemeinsam schafft man alles!

    Rena, 2004-05-13

    vorheriger BeitragSeitenanfangnächster Beitrag