Name:
Passw.:

Menü:

Reifeprüfung
  • Forum
  • Buchtipps
  • Artikel der
    Woche

  • Links
  • Erfahrungs-
    berichte

  • Promi-Paare

    Audrey & Heinz
  • Audrey
  • Heinz
  • Tagebuch
  • Dublin-Reise

    Über diese Seite

    Statistisches

    Gästebuch
    Kontakt

  • Nutzungs-
    bedingungen

  • Impressum

  • Du bist Besucher


    Samstag,
    9. Dezember 2006

    Johannes ist da!

    Vorgestern, am 07.12., war ja der errechnete Geburtstermin für unseren zweiten Nachwuchs - und der hat sich auch fast genau daran gehalten! Vorgestern war Audrey noch bei ihrem Frauenarzt zur Kontrolle, alles bestens, CTG unauffällig, auch noch keine Wehentätigkeit - nach zwei Tagen sollte sie dann wieder kommen, auch zur Kontrolle. Klang also alles ganz normal und unauffällig. Und vorletzte Nacht um 3 hat sie mich geweckt - sie saß aufrecht im Bett und sagte, es geht los, die Fruchtblase ist geplatzt. Also genau wie bei Lukas damals, vor zwei Jahren. Ich habe dann erstmal Lukas geweckt, angezogen und ins Auto gesetzt, habe meiner Tochter Bescheid gesagt, dass sie alleine aufstehen und zur Schule gehen muss, weil wir ins Krankenhaus fahren, und dann stand sie aufgeregt winkend am Fenster, als wir losgefahren sind. Erst haben wir Lukas zu guten Freunden von Audrey gebracht (war so abgesprochen), dann waren wir etwa um 4 h im Krankenhaus. Noch keine große Wehentätigkeit, nur vereinzelte Wehe, die Hebamme meinte, es würde schon noch eine Weile dauern und hat uns erst einmal ins Wehenzimmer gebracht. Gegen halb sieben, sieben hatte Audrey dann einen regelrechten "Wehensturm" und hat mich losgeschickt, ich sollte einen Arzt oder eine Hebamme holen, so könnte sie nicht mehr. Die Ärztin hat ihr dann erst einmal ein wehenhemmendes Mittel gegeben, die Wehen kamen wirklich im Minutentakt, wenn überhaupt, ohne jede Pause - und bei der Untersuchung hat sie dann fest gestellt, dass der Muttermund praktisch schon komplett offen war. Wir sind dann direkt in den Kreißsaal gebracht worden - und keine 20 Minuten später war unser Kind da!

    Es ist ein Junge, er heißt Johannes, und er ist 55 cm groß, wiegt 4.370 Gramm und hat einen Kopfumfang von 35,5 cm. Er ist also gut 200 Gramm leichter als Lukas, und auch hier hatten sich beim Ultraschall, was das Gewicht betrifft, mal wieder alle verschätzt - wie bei Lukas auch haben sie beim Ultraschall im Krankenhaus am Tag der Geburt um 900 Gramm daneben gelegen mit ihrer Schätzung, sie hatten Johannes auf 3.500 Gramm geschätzt... tja, da wird er wohl in den letzten 4 Stunden der Schwangerschaft noch ein knappes Kilo zugelegt haben... irgendwie scheinen die Gewichtsschätzungen per Ultraschall aber sehr ungenau zu sein, wenn sie jedes Mal um rund ein Viertel daneben liegen! Wegen dem Gewicht haben sie wieder Blutzuckermessungen gemacht, aber bei Audrey war der Zucker ja in der Schwangerschaft schon kontrolliert worden, ohne großen Befunden, und bei Johannes sind die Werte auch völlig im normalen Bereich.

    Auf jeden Fall geht es unserem kleinen Kerl bestens, Audrey ist auch wohlauf, und am Nachmittag bin ich dann mit meiner Großen und Lukas in die Klinik, damit sich alle das neue Brüderchen anschauen konnten. Ich war schon so gespannt, was Lukas wohl sagen würde... er ist ja gerade erst zwei geworden, und eigentlich selbst noch so klein! Ich war auch ganz aufgeregt! Ob er wohl eifersüchtig wäre? Oder ob er mit dem Baby gar nichts anzufangen wüsste? Aber er war regelrecht begeistert, verstand offensichtlich, dass es das Baby aus Mamas Bauch war, erklärte ganz fröhlich "Mama Titti" (also "Mamas Baby") und hat es ganz liebevoll gestreichelt.